Diese Seite verwendet Cookies. In unserer Datenschutzerklärung können Sie hierzu weitere Informationen erhalten. Indem Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie - jederzeit für die Zukunft widerruflich - dieser Datenverarbeitung durch den Seitenbetreiber und Dritte zu.
Ok Datenschutz
Sie nutzen einen veralteten Browser, dadurch kommt es zu Fehldarstellungen auf unserer Seite. Um dieses zu beheben aktualisieren sie bitte Ihren Browser.
Menü News

PST Marketing

Aller guten Dinge sind drei – Oranje-Trio möchte zu den VR Classics

Aller guten Dinge sind drei – Oranje-Trio möchte zu den VR Classics

08.01.2015

Die VR Classics in den Holstenhallen Neumünster vom 12. – 15. Februar sind begehrt und zwar im Inland wie auch im Ausland: Die ersten Anfragen kamen aus den Niederlanden von zwei überaus prominenten Springreitern und einem Dressurreiter. Hans-Peter Minderhoud, Weltcup-Kandidat Dressur und Nationenpreisreiter, fragte bei den Veranstaltern bereits nach einem Startplatz und fast zeitgleich folgten auch seine Landsleute Gert-Jan Bruggink und Gerco Schröder.

08.01.2015
Ulla Salzgeber will zu den VR Classics

Ulla Salzgeber will zu den VR Classics

06.01.2015

Neumünster – Eine wusste schon im Dezember ganz genau, was sie vom 12. – 15. Februar 2015 vorhat: Bei Dressurreiterin Ulla Salzgeber aus Blonhofen stehen die VR Classics in Neumünster auf dem Programm. Die zweimalige Mannschafts-Olympiasiegerin und Weltcup-Dritte 2011 geht im Norden auf Punktejagd im Reem Acra FEI World Cup. „Ich liebe diese Halle und dieses Turnier,“ sagt die Dressurreiterin, „klar ist es eng und voll, aber die Atmosphäre und das Publikum sind einfach großartig.“

06.01.2015
Weihnachtscoup für Patrick Stühlmeyer im Großen Preis von Hessen

Weihnachtscoup für Patrick Stühlmeyer im Großen Preis von Hessen

21.12.2014

Frankfurt – Er ist erst 24 Jahre alt, zählt zum Perspektivkader der deutschen Springreiter und sorgte für einen tollen Weihnachtscoup beim Internationalen Festhallen Reitturnier Frankfurt: Patrick Stühlmeyer aus Osnabrück gewann den Großen Preis in der Festhalle, präsentiert von der Deutschen Vermögensberatung AG. Und der junge Profi, der für den Stall Erdmann in Rulle arbeitet, ließ dabei u.a. Sportgrößen wie den Olympiasieger Steve Guerdat aus der Schweiz oder den Rekordreiter Hugo Simon (Österreich) hinter sich.

21.12.2014
Weihegold und Herzruf`s Erbe begeistern in der Frankfurter Festhalle

Weihegold und Herzruf`s Erbe begeistern in der Frankfurter Festhalle

21.12.2014

Frankfurt – Tanzende Pferde, junge Talente auf dem Weg in den Grand Prix-Sport – das Internationale Festhallen Reitturnier Frankfurt bot den Zuschauern alles was das Herz eines Pferdesportfans begehrt. Der Auftakt gehörte den Nachwuchs-Grand Prix Pferden im Louisdor-Preis, also praktisch der Zukunft für den internationalen Dressursport.

21.12.2014
NÜRNBERGER BURG-POKAL: Siegerpreis für Oliver Oelrich -  Finalsieg für Matthias Alexander Rath

NÜRNBERGER BURG-POKAL: Siegerpreis für Oliver Oelrich - Finalsieg für Matthias Alexander Rath

21.12.2014

Erster männlicher Sieger seit 20 Jahren / Toller Sport in der festlich geschmückten Frankfurter Festhalle

Frankfurt. Es war ein echtes Wimpernschlagfinale um den Siegerpreis des NÜRNBERGER BURG-POKAL 2014. Mit nur einem Zehntelpunkt Vorsprung setzte sich Oliver Oelrich an die Spitze des Feldes. Der sympathische Pferdemann präsentierte seinen Hengst Füchtels Floriscount OLD haargenau auf die Musik abgestimmt. Das Publikum hielt es nicht mehr auf den Plätzen. Das Paar erhielt von den Richtern die Traumnote 9,0.

21.12.2014
Belgiens Gregory Wathelet gewinnt den ersten Helaba Champions Cup

Belgiens Gregory Wathelet gewinnt den ersten Helaba Champions Cup

20.12.2014

Frankfurt – Das erste Weltranglistenspringen hatte sich am Freitagabend ein deutscher Top-Reiter gesichert, jetzt „schlugen“ die Gäste „zu“: Belgiens Gregory Wathelet gewann den ersten Helaba Champions Cup beim Internationalen Festhallen Reitturnier Frankfurt. In fehlerfreien 30,67 Sekunden fegte der 34 Jahre alte Belgier mit Egano van het Slogenhof durch den Parcours.

20.12.2014
Matthias Alexander Rath gewinnt mit Es Fangar’s Samba King den NÜRNBERGER BURG-POKAL 2014

Matthias Alexander Rath gewinnt mit Es Fangar’s Samba King den NÜRNBERGER BURG-POKAL 2014

20.12.2014

Erster Mann der seit 20 Jahren die Serie gewinnt / Platz zwei für Oliver Oelrich mit Füchtels Floriscount OLD

Frankfurt. Lokalmatador Matthias Alexander Rath hat es geschafft: Im Sattel des 8jährigen Wallachs Es Fangar’s Samba King gewann er mit satten 74,561 Prozent das prestigeträchtige Finale des NÜRNBERGER BURG-POKAL. Bereits als zweiter Starter hatte der Kronberger die Führung übernommen. „Aufgrund der Schwangerschaft meiner Frau habe ich das Pferd von ihr übernommen. Ich bin froh, dass ich ihn reiten durfte“, erzählte Rath. „Aber ich hab ihr somit doch auch das schönste Weihnachtsgeschenk gemacht,“ so der Sieger weiter. Zugleich ist der Reiter seit 20 Jahren wieder der erste Mann, der das Finale für sich entschied. Dies ist vorher im Jahre 1993 nur Klaus Balkenhol gelungen.

20.12.2014

PST Marketing