Diese Seite verwendet Cookies. In unserer Datenschutzerklärung können Sie hierzu weitere Informationen erhalten. Indem Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie - jederzeit für die Zukunft widerruflich - dieser Datenverarbeitung durch den Seitenbetreiber und Dritte zu.
Ok Datenschutz
Sie nutzen einen veralteten Browser, dadurch kommt es zu Fehldarstellungen auf unserer Seite. Um dieses zu beheben aktualisieren sie bitte Ihren Browser.
Menü News

PST Marketing

DKB-Riders Tour in Paderborn – Vorentscheidung möglich

29.10.2014

(Paderborn) Genau vier Tage nach dem Ende der Weltmeisterschaften im französischen Caen startet die DKB-Riders Tour in Paderborn wieder durch. Vom 11. – 14. September ist die Paderborn Challenge die fünfte Etappe der internationalen Springsportserie in Deutschland. Mit dabei sind sowohl der Führende im Ranking, Holger Wulschner aus Groß Viegeln, als auch der neue Doppel-Weltmeister Jeroen Dubbeldam aus den Niederlanden. Der eine wie auch der andere haben bereits im August ihre Nennung für das CSI in Paderborn abgegeben und damit Appetit gemacht auf das Reitsportereignis, das seit 2006 zur DKB-Riders Tour gehört.

Für Wulschner könnte diese vorletzte Etappe der Serie zum absoluten Glücksgriff werden, denn der 50 Jahre alte Nationenpreisreiter hat sich einen komfortablen Vorsprung von 19 Punkten auf den zweitplatzierten Toni Haßmann (Münster) erarbeitet. Vorausgesetzt, dass in der fünften Wertungsprüfung, dem Großen Preis von Paderborn, eine Top-Platzierung gelingt, hat Wulschner den Titel „Rider of the Year“ fast schon in der Tasche. Lang ist es her, dass ein Reiter eine Tour-Saison so gut nutzen konnte. Eine Vorentscheidung gelang zuletzt und als einzigem bislang Ludger Beerbaum, der 2003 schon vorzeitig als Gesamtsieger feststand.


Die Konkurrenz „schläft“ allerdings nicht und Toni Haßmann wird sich mindestens ebenso hochmotiviert in Paderborn an die Arbeit machen wie die Nummer Eins des Tour-Rankings. Dabei steht zunächst die Qualifikation im Championat von „Paderborn überzeugt“ auf dem Programm. Die 50 besten Paare dieser Prüfung am Samstag starten in der Wertungsprüfung am Sonntag. Der mit 75.000 Euro dotierte Große Preis von Paderborn ist die fünfte, punkteträchtige Etappe der DKB-Riders Tour am Sonntag.


Zu zweit für eine Tour
Seit April 2014 gibt es Verstärkung für die DKB-Riders Tour: Das Unternehmen Solem Luxembourg hat einen Zwei-Jahres-Vertrag als Hauptsponsor der Serie unterschrieben. Solem steht für höchste Kompetenz in Sachen Big Bags (Flexible Intermediate Bulk Container), die vielfältige Anwendung im Bereich der chemischen und pharmazeutischen Industrie und der Landwirtschaft finden.
Damit wird das Titelsponsoring durch die DKB sinnvoll ergänzt. Die Deutsche Kreditbank AG (DKB) mit Sitz in Berlin ist seit 2010 Titelsponsor der internationalen Springsportserie. Die DKB zählt zu den großen deutschen Banken für Privat- und Geschäftskunden ausgewählter Branchen. Zu diesen Branchen zählen Landwirtschaft, Gesundheit- und Wohnungswirtschaft. Im Privatkundengeschäft zählt die DKB mit über 2,8 Millionen Kunden zu den größten Direktbanken.


Die fünfte und damit vorletzte Etappe der DKB-Riders Tour in der Saison 2014 wird vom 11. – 14. September live im Pferdesportportal www.clipyhorse.tv übertragen.


Ranking der DKB-Riders Tour nach vier von sechs Wertungsprüfungen
1. Holger Wulschner (Groß Viegeln) 47 Punkte
2. Toni Haßmann (Münster) 28 Punkte
3. Carsten-Otto Nagel (Wedel) 26 Punkte
4. Angelina Herröder (Büttelborn) 24 Punkte
5. Andre Plath (Insel Poel) 22 Punkte
5. Gerrit Schepers (Iserlohn) 22 Punkte
7. Nisse Lüneburg (Hetlingen), 20 Punkte
7. Steve Guerdat (Schweiz), 20 Punkte
9. Marco Kutscher (Bad Essen), 17 Punkte
10. Lucy Davis (USA),15 Punkte
10. Rene Tebbel (Emsbüren), 15 Punkte


DKB-Riders Tour im Internet – www.DKB-riderstour.de

PST Marketing