Diese Seite verwendet Cookies. In unserer Datenschutzerklärung können Sie hierzu weitere Informationen erhalten. Indem Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie - jederzeit für die Zukunft widerruflich - dieser Datenverarbeitung durch den Seitenbetreiber und Dritte zu.
Ok Datenschutz
Sie nutzen einen veralteten Browser, dadurch kommt es zu Fehldarstellungen auf unserer Seite. Um dieses zu beheben aktualisieren sie bitte Ihren Browser.
Menü News

PST Marketing

Holger Wulschner plant Start bei der DKB-Riders Tour-Finaletappe trotz Sturz

08.11.2014

Groß-Viegeln - Eine Schrecksekunde direkt vor der Abreise zum Finale der DKB Riders Tour erlebte Holger Wuschner. Bei Abschlusstraining am Dienstag in der Heimat fiel Wuschner von einem jungen Pferd, landete Unsanft auf Hüfte. „Der Schmerz ist jetzt noch riesig - aber die Chance, Rider of the Year zu werden, die will ich mir nicht nehmen lassen. Nach einer Notversorgung ging es mit dem LKW ab nach München, gerade angekommen stöhnte er: „Ich muss jetzt erst einmal ausruhen - aber es wird bis Sonntag schon wieder gehen. Die Zuschauer in der Münchner Olympiahalle sehen mich auf jeden Fall im Sattel“, verspricht Wulschner.

Am Sonntag steht das Finale der DKB-Riders Tour auf dem Programm. Deutschlands Top-Reiter kämpfen um den Titel „Rider of the Year“. Die besten Chancen, den Titel erstmals zu erobern hat Holger Wuschner, der das Gesamtklassement mit einem Vorsprung von 19 Punkten an. Die Prüfung, gesponsert von den Hauptpartnern Deutsche Kredit Bank AG und Solem Luxembourg,in der Münchner Olympiahalle beginnt um 13.00 Uhr. Der Bayrische Rundfunk überträgt die Entscheidung live von 14.55 Uhr an.

 

 

PST Marketing