Diese Seite verwendet Cookies. In unserer Datenschutzerklärung können Sie hierzu weitere Informationen erhalten. Indem Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie - jederzeit für die Zukunft widerruflich - dieser Datenverarbeitung durch den Seitenbetreiber und Dritte zu.
Ok Datenschutz
Sie nutzen einen veralteten Browser, dadurch kommt es zu Fehldarstellungen auf unserer Seite. Um dieses zu beheben aktualisieren sie bitte Ihren Browser.
Menü News

PST Marketing

Hans-Dieter dreht schnelle Runde im FRAPORT Preis – Championat von Frankfurt nach Baden-Württemberg

20.12.2014

Frankfurt - Das erste Weltranglistenspringen des Internationalen Festhallen Reitturniers in Frankfurt ging nach Baden-Württemberg: „Hansi“ Hans-Dieter Dreher aus Eimeldingen ritt Cool and Easy zu einem bejubelten Sieg im FRAPORT Preis – Championat von Frankfurt. Der Name ist offenbar Programm; in 36,93 Sekunden sausten der Holsteiner Schimmelhengst und sein Reiter scheinbar „ lässig und leicht“ durch das Stechen.

Das „Nachsehen“ hatte Toni Haßmann aus Münster mit Classic Man – beide wurden in 37,83 Sekunden Zweite vor Mario Stevens (Molbergen) mit Baloubet (38,03). Insgesamt acht von 60 Teilnehmern in der mit rund 24.400 Euro dotierten Prüfung jumpten ins Stechen, darunter allein sechs deutsche Kandidaten. Das internationale Eröffnungsspringen am Nachmittag im Preis von Lutz Goessing hatte der ehemalige deutsche Meister Marc Bettinger gewonnen. Der Mann, der im belgischen Sougné-Remouchamps lebt und arbeitet, steuerte Picasso des Dames auf Platz eins, was die zweitplatzierte Schweizerin Clarissa Crotta (Team-Europameisterin 2009) zu der trockenen Bemerkung veranlasste: „Die können nicht langsamer.“ Crotta selbst war sehr zufrieden mit ihrer erst acht Jahre alten Holsteiner Stute Caprice. Platz drei ging an Patrick Stühlmeyer aus Osnabrück, der im Championat Stunden später Platz sechs belegte und im Eröffnungsspringen Candy Boy ritt.
 
Zwischen diesen beiden Ereignissen hatte sich Christian Ahlmann aus Marl mit dem achtjährigen Westfalen-Wallach Reavnir den Sieg in der ersten Prüfungen der Youngster-Tour, dem Solem Luxembourg-Preis gesichert. Die Youngster-Tour mündet am Sonntag in einem großen Finale, dem LOTTO Hessen-Preis.

2 Int. Springprüfung mit Stechen - FRAPORT Preis: Championat von Frankfurt - Sonderehrenpreis der Stadt Frankfurt - Messe Frankfurt Sonderehrung der besten Amazone
1. Hans-Dieter Dreher (Eimeldingen/RV Dreiländereck/GER) auf Cool and Easy *0.00 / 36.93
2. Toni Haßmann (Münster/RV Lienen e.V./GER) auf Classic Man V *0.00 / 37.83
3. Mario Stevens (Molbergen/RUFV Lastrup e.V./GER) auf Baloubet 4 *0.00 / 38.03
4. Markus Renzel (Oer-Erkenschwick/RV Alt Marl e.V./GER) auf Cassydy *0.00 / 39.73
5. Kristaps Neretnieks (Lettland//LAT) auf Conte-Bellini *4.00 / 38.06
6. Patrick Stühlmeyer (Osnabrück/RUFV Rulle/GER) auf Lord Lohengrin *4.00 / 39.69

Bild: Cool and Easy gewinnt mit Hans-Dieter Dreher das Championat der Stadt Frankfurt. (Foto: Stefan Lafrentz)

PST Marketing