Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte und dabei das Nutzererlebnis zu verbessern. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Mehr Informationen
Sie nutzen einen veralteten Browser, dadurch kommt es zu Fehldarstellungen auf unserer Seite. Um dieses zu beheben aktualisieren sie bitte Ihren Browser.
Menü News

PST Marketing

Sören Pedersen folgt guten Ratschlägen und gewinnt Weltranglistenspringen in Neumünster

19.02.2017

Neumünster – Das Eröffnungsspringen konnte er schon gewinnen, nun folgte auch der Sieg im Weltranglistenspringen - Preis der Hengststation Paul Schockemöhle - für Sören Pedersen. Beide Erfolge gelangen mit Tailormade Chaloubet und gute Ratschläge hatte es auch gegeben. Paul Schockemöhle hatte dem Springreiter geraten anzugreifen, Trainer Tjark Nagel war ebenfalls der Meinung, Pedersen könne ruhig ein wenig „schneller machen“… „Ich habe mich aber doch selbst ein wenig zurück genommen“, räumte der 46 Jahre alte Springreiter, der im niedersächsischen Wohlde lebt, ein.

Tailormade Chaloubet stammt aus der Zucht des Gestütes Lewitz von Paul Schockemöhle und der kennt die Qualitäten des Pferdes ganz genau. „Er ist hundertprozentig leistungsbereit“, unterstreicht Sören Pedersen und das es ein gutes Gefühl sei, so ein Pferd zu haben. Auf die Plätze zwei und drei sprangen Reiter aus Belgien und den Niederlanden, beste Deutsche wurde eine Lokalmatadorin - Kendra-Claricia Brinkop aus Neumünster.

Für den Belgier Olivier Philippaerts war der Start in Neumünster eine Premiere. Zwillingsbruder Nicolas hatte ihm von Neumünster erzählt: „Und er hatte Recht. Das ist ein richtig gutes Turnier hier - alles perfekt.“ Der Niederländer Marc Houtzager ist zusammen mit Ehefrau Julia Kayser in Neumünster.

Riesenjubel erzeugte Rang vier für die 22 Jahre junge Kendra-Claricia Brinkop aus Neumünster, die derzeit eine Ausbildung bei der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN) in Warendorf absolviert. Mit dem Hengst A la Carte NRW jumpte „Kenny“ weit nach vorn. „Neumünsters Turniertermin trage ich mir schon ein Jahr vorher im Kalender ein“, räumte die junge Springreiterin und angehende Bürokauffrau ein. Die ganze Familie war in den Holstenhallen dabei, um Kendra die Daumen zu drücken. Schon als Ponyreiterin durfte die Neumünsteranerin bei den VR Classics starten.

Nun blicken alle gespannt auf den Großen Preis der Volksbanken und Raiffeisenbanken am Sonntag ab 13.20 Uhr. Das mit 50.000 Euro dotierte Glanzlicht der VR Classics wird von 13.45 - 15.15 Uhr im NDR Sportclub live übertragen.

Deutscher Meister nun auch Champion der Pferdestadt Neumünster

Sven-Gero Hünicke aus Fehmarn gewann bereits die Einlaufprüfung und ließ nun auch den Finalsieg folgen: Der 19 Jahre junge, angehende Profi holte sich mit Sunshine Brown den Sieg im Championat der Pferdestadt Neumünster der Junioren & Jungen Reiter, präsentiert von der R+V Versicherung, Filialdirektion Hamburg. Hünicke und seine Stute blieben fehlerfrei im Zwei-Phasenspringen Kl. S und wie am Donnerstag auch ziemlich schnell. Hinter dem Reiter von der Ostseeinsel Fehmarn platzierte sich Pheline Ahlmann (Reher) mit Queen Windsor auf dem zweiten Rang, Johanna Huesmann (Lütjenburg) gelangt mit Amity B Rang drei.

Ergebnisübersicht VR Classics

07 Int. Weltranglisten-Springprüfung mit zwei Umläufen (1.50 m) CSI3* - FEI Art. 273.3.3.1 + 273.2.2, Championat von Neumünster - Preis der Hengststation Paul Schockemöhle:

1. Sören Pedersen (Dänemark), Tailormade Chaloubet, 0.00/38.21; 

2. Olivier Philippaerts (Belgien), H&M Cabrio Van De Heffinck, 0.00/44.90; 3. Marc Houtzager (Niederlande), Sterrehof's Baccarat, 1.00/43.11; 

4. Kendra Claricia Brinkop (Warendorf/ Neumünster), A la Carte NRW, 1.00/44.76; 

5. Tim Rieskamp-Goedeking (Steinhagen), Quapitola de Beaufour, 4.00/37.07; 

6. Pius Schwizer (Schweiz), Lester Ix, 4.00/41.30;

12 Int. Springprüfung nach Strafpunkten und Zeit (1.40 m) für 7- und 8 jährige Pferde, 2. Qualifikation Youngster-Cup Teilwertung zum Lufthansa Cargo AG Sonderpreis, Preis von Lutz Goessing:

1. Werner Muff (Schweiz), Escoffier, 0.00/53.24; 

2. Pius Schwizer (Schweiz), About A Dream, 0.00/53.94; 

3. Christian Kukuk (Riesenbeck), Casanova 467, 0.00/54.64; 

4. Marco Kutscher (Bad Essen), Charco, 0.00/54.77; 

5. Jens Baackmann (Münster-Albachten), Cornada B, 0.00/55.16; 

6. Clarissa Crotta (Schweiz), Venice Beach 5, 0.00/55.33;

08 Int. Zeitspringprüfung (1.45 m), Preis der SWN, Stadtwerke Neumünster GmbH:

1. Zoi Snels (Niederlande), I M Special De Muze, 54.35; 

2. Arne Van Heel (Niederlande), Navajo 233, 54.79; 

3. Kendra Claricia Brinkop (Warendorf/ Neumünster), Verdinale, 55.38; 

4. Jenny Johansson (Schweden), Clippo 3, 55.65; 

5. Pius Schwizer (Schweiz), Chidame Z, 56.88; 

6. Jesse Luther (Wittmoldt), Zarin 43, 57.38;

Informationen zu den VR Classics 2017, Impressionen, Nachrichten und Details zu Preisen und Plätzen gibt es im  Internet unter: www.pst-marketing.de. Ganz einfach finden Sie die Veranstaltung unter #VRClassics.

PST Marketing