Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte und dabei das Nutzererlebnis zu verbessern. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Mehr Informationen
Sie nutzen einen veralteten Browser, dadurch kommt es zu Fehldarstellungen auf unserer Seite. Um dieses zu beheben aktualisieren sie bitte Ihren Browser.
Menü News

PST Marketing

Catch Me T fängt für Wulschner den DKB-Riders Tour-Sieg

Catch Me T fängt für Wulschner den DKB-Riders Tour-Sieg

06.06.2017

(Wiesbaden) „Jetzt hör ich auf zu reiten“, war der erste Satz von Holger Wulschner auf dem Abreiteplatz nach der 45,39 Sekunden schnellen und fehlerfreien Runde. Den allerdings hat er garantiert wieder vergessen. Der 53 Jahre alte DKB-Team Athlet hat mit der neun Jahre alten Stute Catch Me T die dritte Wertungsprüfung der DKB-Riders Tour im Großen Preis der Landeshauptstadt Wiesbaden gewonnen. „Mehr als 20 Jahre muss ich nach Wiesbaden kommen, um einmal den Großen Preis zu gewinnen,“ scherzte der Springreiter aus Passin.

06.06.2017
Et tu Felix... Haßmann gewinnt Qualifikation in Wiesbaden

Et tu Felix... Haßmann gewinnt Qualifikation in Wiesbaden

05.06.2017

(Wiesbaden) Der 31 Jahre alte Felix Haßmann hat die Qualifikation zur 3. Wertungspru?fung der DKB-Riders Tour beim Internationalen Pfingstturnier Wiesbaden gewonnen. Mit dem 12 Jahre alten Wu?rttemberger Quali Quanti sauste Haßmann den Kollegen in 44,45 fehlerfreien Sekunden davon. Ein bißchen „zittern“ mußte der fixe Felix noch und zwar bis zum Schlussreiter Hans-Dieter Dreher (Eimeldingen). „Ich konnte Hansi`s Runde nur vom Pferd aus auf dem Abreiteplatz sehen und hab bis zum vorletzten Sprung auch gedacht, dass er das schafft“, so Haßmann.

05.06.2017
DKB-Riders Tour - Wiedersehen im Schlosspark Wiesbaden-Biebrich

DKB-Riders Tour - Wiedersehen im Schlosspark Wiesbaden-Biebrich

03.06.2017

(Wiesbaden) Sie kommen aus Italien, Österreich und Deutschland, können auf einen durchaus unterschiedlichen Erfahrungsschatz zurückgreifen und belegen die Top-Plätze in der DKB-Riders Tour nach zwei Etappen. Nicht allein, denn Emanuele Gaudiano, Christian Rhomberg und Markus Beerbaum teilen sich ihre jeweilige Position mit je einem Kollegen, allerdings sind diese Kollegen - die Top-Drei des Deutschen Spring-Derbys - nicht bei der dritten Etappe in Wiesbaden am Start.

03.06.2017
Spitze dicht zusammen - DKB-Riders Tour Wiesbaden

Spitze dicht zusammen - DKB-Riders Tour Wiesbaden

03.06.2017

(Wiesbaden) Emanuele Gaudiano hat es aus der Ferne verfolgt und ist hochmotiviert: Der Sieger der ersten Etappe der DKB-Riders Tour 2017 bei Horses & Dreams musste selbst auf das Deutsche Spring-Derby in Hamburg - die zweite Station der internationalen Serie verzichten. Dafür kann Gaudiano in Wiesbaden beim Internationalen Pfingstturnier vom 2. bis 5. Juni seine Chancen nutzen, um den Punktestand und damit die Ranking-Position weiter auszubauen.

03.06.2017
Überglücklich - Pato Muente gewinnt DKB-Riders Tour-Etappe Hamburg

Überglücklich - Pato Muente gewinnt DKB-Riders Tour-Etappe Hamburg

28.05.2017

(Hamburg) „Es ist so unglaublich, es ist so unglaublich für mich, für Argentinien, für Slovenien…“, japste Patricio „Pato“ Muente noch eine knappe Stunde nach dem Sieg im Deutschen Spring-Derby, der zweiten Wertungsprüfung der DKB-Riders Tour. Mit der zehn Jahre alten Cero-Tochter Zera hat der 43-jährige Profi, der in Timmerloh lebt und arbeitet, eine der prestigeträchtigsten internationalen Springprüfungen im Stechen gegen Gilbert Tillmann (Grevenbroich) und Nisse Lüneburg (Hetlingen) gewonnen. „Das war ein fantastischer Auftritt“, so Riders Tour-Geschäftsführer Paul Schockemöhle, „Pato, heute haben das beste Pferd und der beste Reiter gewonnen.“

28.05.2017
DKB-Riders Tour - Die qualifizierten Reiter…

DKB-Riders Tour - Die qualifizierten Reiter…

28.05.2017

(Hamburg) Insgesamt 50 Reiter/ Pferd-Paare dürfen am Sonntag die zweite Wertungsprüfung der DKB-Riders Tour bestreiten und die wird im 88. Deutschen Spring-Derby (ab 15.55 Uhr live im ZDF) ausgetragen. Ganz weit vorn rangiert der Sieger der zweiten Qualifikation, der Brite Nigel Coupe mit Golvers Hill und dann folgt schon Janne Friederike Meyer-Zimmermann aus Hamburg unmittelbar vor Sanne Thijssen (Niederlande).

28.05.2017
Brit-Power - Nigel Coupe gewinnt DKB-Riders Tour-Qualifikation

Brit-Power - Nigel Coupe gewinnt DKB-Riders Tour-Qualifikation

27.05.2017

(Hamburg) Er wollte ganz nach vorne: Nigel Coupe, britischer Derby-Zweiter des Vorjahres, hat mit Golvers Hill die zweite Qualifikation zur DKB-Riders Tour - Preis der Deutschen Kreditbank AG - gewonnen. „Es ist schön ganz vorne auf dem Podium zu sein“, grinste der Brite verschmitzt, „und Golvers ist ein irisches Pferd, er ist einfach, er will immer in die Siegerehrung.“ Und nicht nur für den 14 Jahre alten Wallach hatte er warme Worte des Lobes, auch für die Derbyfans gings um Hamburgs legendären Derby-Platz: „Das Publikum hier ist großartig, es ist unglaublich wie sie jeden von uns anfeuern und feiern.“

27.05.2017

PST Marketing